Der Eröffnungstanz der Hochzeit – von klassisch bis wild!

Der Eröffnungstanz der Hochzeit – von klassisch bis wild!

Der Eröffnungstanz der Hochzeit, die wichtigsten Formen im Überblick

Für das Brautpaar ist der Eröffnungstanz der Hochzeit fester Bestandteil von fast jeder Hochzeitsfeier. Dabei ist der traditionelle Hochzeitstanz ein langsamer Walzer, bei dem die Tanzfläche zunächst nur dem frisch getrauten Brautpaar gehört.

Anschließend tanzt die Braut mit ihrem Vater und der Bräutigam mit seiner Mutter. Es folgt ein Wechsel: Jetzt tanzen Schwiegervater und Braut, Schwiegermutter und Bräutigam. Nach einer letzten Konstellation bei der die Schwiegereltern die Bühne betreten haben, wird die Tanzfläche für die restlichen Gäste freigegeben. Die Hochzeitsfeier beginnt.

Das war der klassische Ablauf und heute?

Doch die Zeiten haben sich geändert: ob ein klassischer Walzer, ein Popsong im ¾ Takt, eine klassische Ballade oder ein Mashup Mix von klassisch bis wild – heutzutage ist beim Eröffnungstanz alles möglich!

Wichtig sind die richtige Beratung und die konkrete Absprache der Hochzeitsmusik. In meinen Gesprächen betreue ich Brautpaare sehr gerne rund um die Musik von Anfang an bis zum großen Tag und helfe die passende Auswahl der Hochzeitslieder zu treffen.

4 Varianten des Eröffnungstanzes

Es gibt dabei vier Varianten für die gelungene musikalische Gestaltung des Eröffnungstanzes. Man sollte sich zunächst fragen, was am besten zu einem passt. Möchte man einen traditionellen romantischen Hochzeitstanz, oder will man sich selbst und den Gästen eine unterhaltsame Erinnerung schaffen?

1. Traditioneller Walzer

Der Walzer ist ein Garant für einen romantischen und klassischen Einstieg in die Hochzeitsfeier. Bei einem traditionellen Hochzeitswalzer ist es jedoch ratsam die Tanzfähigkeiten in einem Tanzkurs aufzufrischen. Schließlich besticht der Walzer in seiner Anmut nur durch das Beherrschen der leichtfüßigen Schritte. Meine Faustformel lautet: Je ungeübter das Brautpaar, desto langsamer sollte der Walzer sein.

Hat man einen erfahrenen Hochzeits-DJ engagiert, ist auch die Musikauswahl kein Problem, da der Discjockey aus dem gesamten Repertoire der Musikgeschichte den richtigen Walzer für das Paar auswählt. Ob „An der schönen blauen Donau“ von Johann Strauss oder der „Blumenwalzer“ von Peter Tschaikowsky. Alternativ können es auch wunderschöne Walzer sein, die noch nicht auf jeder Hochzeit liefen, wie der „Second Walz“ von Dimitri Shostakovich oder „La Valse d’Amélie“ von Yann Tiersen, die Auswahl an traditionellen Walzern jedenfalls ist riesengroß.

2. Moderner Walzer

Wer beim traditionellen Aufbau des Tanzes bleiben, aber gleichzeitig moderner sein möchte, wählt einen langsamen modernen Walzer. Dazu eignen sich speziell Popsongs im ¾ Takt, wie „Thinking Out Loud“ von Ed Sheeran oder „Come Away With Me“ von Norah Jones. Für Hipster können es auch besondere Popsongs wie „You Are The Best Thing” von Ray LaMontagne oder “Here I’am” von Adam Green sein. Es kann auch ein Lied gewählt werden, mit dem das Paar ein ganz besonderes Erlebnis verbindet – möglicherweise das erste Date oder der erste Kuss. Bei einem so emotionalen Hochzeitstanz bleibt kein Auge trocken.

3. Choreografien

Für Brautpaare, die weniger Wert auf romantische Emotionen als auf Partystimmung pur legen, ist eine einstudierte Choreografie die richtige Wahl. Dabei müssen Sie sich keine ausdenken, denn Sie können einfach die Choreografien berühmter Musikvideos oder Filme nachtanzen. Übung ist allerdings auch hier notwendig. Besonders spannend wird es, wenn Sie ihre Gäste in die Choreographie einbinden, indem Sie sich zum Beispiel der berühmten Tanzszene von „Footloose“ oder aus dem legendären „Thriller“ Video von Michael Jackson annehmen.

4. Unterhaltsame Mischungen

Hat man einen DJ für Hochzeit und Hochzeitsfeier gebucht, bietet sich zugleich eine vierte Form des Eröffnungstanzes an. Denn einen DJ buchen bedeutet, sich die ideale Gelegenheit auf einen perfekt zusammengestellten Mashup Mix zu verschaffen. So kann man mit einem traditionellen Walzer beginnen, um dann in völlig andere und modernere Stilrichtungen überzugehen.

Legen Sie eine heiße Sohle auf das Parkett – DJ Anusch unterstützt Sie hinterm Mischpult!

Die Wahl der Musik für Hochzeit- und Eröffnungstanz liegt vollkommen beim Brautpaar und deren individuellen Wünschen. Ob traditionell, modern oder eine unterhaltsame Mischung – mit der richtigen Planung gelingt der Hochzeitstanz garantiert. Und bei Ihrer Hochzeit lege ich, DJ Anusch, auf und Sie eine heiße Sohle auf das Parkett. Das wird ein Eröffnungstanz, der allen in Erinnerung bleibt.

Hochzeits-DJ München

Besuche DJ Anusch bei Facebook

 

TAGS:

.cata-page-title, .page-header-wrap {background-color: #e49497;}.cata-page-title, .cata-page-title .page-header-wrap {min-height: 250px; }.cata-page-title .page-header-wrap .pagetitle-contents .title-subtitle *, .cata-page-title .page-header-wrap .pagetitle-contents .cata-breadcrumbs, .cata-page-title .page-header-wrap .pagetitle-contents .cata-breadcrumbs *, .cata-page-title .cata-autofade-text .fading-texts-container { color:#FFFFFF !important; }.cata-page-title .page-header-wrap { background-image: url(//www.djanusch.de/wp-content/uploads/2018/11/djanusch_blog.jpg); }