9 hilfreiche Tipps für die perfekte Hochzeit von Hochzeits-DJ ANUSCH

9 hilfreiche Tipps für die perfekte Hochzeit von  Hochzeits-DJ ANUSCH

Damit sie wirklich zum schönsten Tag im Leben wird, gehören zur Hochzeit einige wichtige Punkte, die im Vorfeld gut geplant sein sollten: Vom Brautkleid über die richtige Location, der Menü-Zusammenstellung bis hin zur Getränkeauswahl, vom Trauredner bis zur Blumen-Deko, der Fotobox bis hin zur perfekten Musik! Seit mehr als 20 Jahren werde ich gerne als professioneller Hochzeits-DJ in München und Umgebung gebucht und weiß, was ein DJ auf einer Hochzeitsparty leisten muss. Hier habe ich 9 wichtige Tipps für Euch.

1. Hochzeits-Tipp: Hochzeits-DJ mit viel Erfahrung

Im Vorfeld Eures Hochzeitstags muss vieles organisiert werden. Dazu gehört es auch, ein Budget festzulegen. Dann wird eine passende Location gesucht, die alle Vorstellungen erfüllt. Unter den vielen Kostenfaktoren solltet Ihr neben dem Brautkleid und dem Blumenschmuck an die passende Menüauswahl oder einen Caterer denken. Nicht zu unterschätzen ist auch die Musik auf der Hochzeitsfeier.

Bei der Wahl Eures Hochzeits-DJs solltet Ihr bedenken, dass mit ihm die Party steht und fällt. Sicherlich denken einige an eine Live-Band auf der Hochzeitsfeier: Es macht natürlich Eindruck auf die Gäste, wenn mehrere Musiker live spielen und singen. Jedoch ist das auch eine Kostenfrage. Außerdem solltet Ihr im Hinterkopf behalten, dass eine Band niemals ein so breites Musik-Repertoire bedienen kann wie ein professioneller DJ. Ein Hochzeits-DJ sorgt  abwechslungsreich für Stimmung sorgt und kann alle Gäste über viele Stunden ohne Pausen und über viele Genres hinweg unterhalten. Unter uns: Mir ist keine Band bekannt, die in einer vergleichbaren Qualität zum DJ modernen Pop, House oder gar Hip Hop wie zum Beispiel von Calvin Harris, Avicii, David Guetta, Beyonce, Sean Paul oder von Jay Z performen kann. Das Original hört sich einfach immer besser an!

2. Hochzeits-Tipp: Lieber Live-DJ als Playlist vom PC

Natürlich kann man einfach die Lieblingssongs über einen Laptop abspielen lassen. Ihr solltet aber nicht bei einem Punkt sparen, der wesentlich zum Gelingen Eurer Hochzeitsparty beiträgt. Eine Playlist kann weder auf die jeweilige Situation der Hochzeits-Party eingehen, noch ist sie in der Lage, die Songs perfekt zu mixen, so dass eine einzigartige Atmosphäre auf der Tanzfläche entsteht.

Ein professioneller Hochzeits-DJ bringt eine viel bessere Stimmung und persönlichere Performance auf Euer Event als nur das Abspielen von Songs, bei denen die Gäste überhaupt nicht in das Programm einbezogen werden.

3. Hochzeits-Tipp: Rechtzeitig mit der Suche des DJs beginnen

Am Anfang der Hochzeitsplanung glauben die meisten, man hätte noch alle Zeit der Welt. Doch das ist ein Irrtum. Professionelle Hochzeits-DJs, die auch über reichlich Erfahrung verfügen, sind oftmals zwischen sechs und neun Monate oder einen noch längeren Zeitraum im Voraus ausgebucht. Wenn Ihr rechtzeitig auf die Suche geht, dann sind die Chancen einfach besser, dass Ihr Euren Lieblings-DJ für Eure Feier bekommt. Außerdem entspannt eine frühzeitige Planung die Hochzeitsvorbereitungen ungemein.

4. Hochzeits-Tipp: Einen echten Profi-DJ buchen

Eine Playlist mit vielen Musiktiteln bedienen und dazu einen Lautsprecher anschließen, das können viele. Aber es geht hier nicht um irgendeine Party, sondern um die perfekte Hochzeitsfeier. Um zu erkennen, ob es sich bei dem Hochzeits-DJ Eurer Wahl um einen hauptberuflichen Profi-DJ handelt, solltet Ihr Euch unbedingt seine Referenzen ansehen. Ideal ist es, wenn Euer Wunschkandidat nicht nur auf Hochzeiten, sondern auch auf großen Messen oder Events für namhafte Firmen und in den Top-Clubs der Stadt auflegt. Diese Referenzen sagen einiges über die Qualität des DJs aus. Mit diesem musikalischen Know-How ist es Ihm möglich, auch auf Eurer Hochzeits-Party alle Generationen über viele Stunden zum Feiern zu animieren.

5. Hochzeits-Tipp: Zeit für ein persönliches Gespräch mit dem DJ nehmen

Die Grundlage für eine gute Zusammenarbeit ist sicherlich ein Treffen mit dem DJ. Auch wenn es heutzutage kein Problem mehr ist, einen DJ über das Internet zu buchen, so geht doch nichts über ein persönliches Gespräch. Dabei können alle Musik-Wünsche, die Technik und der Ablauf der Party besprochen werden. Wenn Euer Wunschkandidat im persönlichen Gespräch mit musikalischem Know-How, Professionalität und Sympathie punktet, solltet Ihr buchen.

6. Hochzeits-Tipp: DJ-Kosten mit dem eigenen Budget in Einklang bringen

Beim schönsten Tag Eures Lebens sollte es zwar nicht auf jeden Euro ankommen. Aber Ihr solltet Euch mit den Kosten auch nicht übernehmen. Sprecht mit dem DJ Eurer Wahl, was in seinem Auftrittspreis alles enthalten ist. Normalerweise gehört zu einem Paketpreis eines DJs ein individuelles Vorgespräch, die musikalische Vorbereitung der Hochzeit, Auf- und Abbau der Tontechnik, An- und Abfahrt sowie die Spielzeit. Denkt bitte beim Preis auch daran, dass ein Profi-DJ natürlich mehr verlangen muss als ein Amateur. Doch es ist schließlich Eure Hochzeits-Party, die unvergesslich sein soll.

7. Hochzeit-Tipp: Musikwünsche mit dem DJ vorab besprechen

Als Euer Hochzeits-DJ freue ich mich, wenn Ihr mir Eure Musikwünsche bei einem Vorgespräch mitteilt. Ihr könnt mir gerne vorab eine Liste mit Euren persönlichen Top-20-Wunschtiteln zusenden. So kann ich den Ablauf besser planen und gestalten. So könnt Ihr sicher sein, dass Eure Wunschsongs genau dann laufen, wenn sie am besten ins Programm passen. Dennoch bleibe ich als professioneller DJ natürlich flexibel und gehe auch auf Musikwünsche Eurer Gäste individuell am Hochzeitstag ein. Voraussetzung: Sie passen in den musikalischen Rahmen passen, den wir im Vorfeld abgestimmt haben. Grundsätzlich könnt Ihr Euch auf meine Erfahrung verlassen und sicher gehen, dass ich Eure musikalischen Vorstellungen so umsetze, dass wir eine grandiose Feier mit einer vollen Tanzfläche bis zum Schluss haben werden.

8. Hochzeits-Tipp: Kooperation zwischen Location und DJ

Bei den Vorbereitungen solltet Ihr sowohl mit der Location als auch mit dem DJ sprechen, ob sie sich gegebenenfalls kennen und bei einer Feier schon zusammengearbeitet haben. Wenn der DJ den Veranstaltungsort kennt, kann dies eine Erleichterung in der Organisation und beim Aufbau der Musikanlage bringen. Wichtig ist auch, dass Ihr mit der Location besprecht, ob es irgendeine Regelung oder Einschränkungen hinsichtlich der Lautstärke der Musik gibt. Dieser Faktor ist sehr entscheidend, damit die Hochzeitsparty zu einem vollen Erfolg wird.

9. Hochzeit-Tipp: Schönes Ende der Hochzeitsfeier

Nichts ist schlimmer als ein abruptes Ende der Party und es werden einfach die Lichter abgedreht. Klärt mit Eurem Hochzeits-DJ vorab, wie das Ende der Feier gestaltet wird.

Idealerweise sind zum Finale der Hochzeit noch einige Gäste anwesend. Etwa zehn Minuten vor dem Finale sollte der DJ keine einheizenden Uptempo-Hits mehr spielen, sondern die Konzentration eher auf langsamere Songs lenken. So kann die Party atmosphärisch mit einer Ballade im Kreise der Liebsten wundervoll ausklingen.

Besuche DJ Anusch bei Facebook

 

TAGS:

.cata-page-title, .page-header-wrap {background-color: #e49497;}.cata-page-title, .cata-page-title .page-header-wrap {min-height: 250px; }.cata-page-title .page-header-wrap .pagetitle-contents .title-subtitle *, .cata-page-title .page-header-wrap .pagetitle-contents .cata-breadcrumbs, .cata-page-title .page-header-wrap .pagetitle-contents .cata-breadcrumbs *, .cata-page-title .cata-autofade-text .fading-texts-container { color:#FFFFFF !important; }.cata-page-title .page-header-wrap { background-image: url(https://www.djanusch.de/wp-content/uploads/2018/11/djanusch_blog.jpg); }